Uchisar

Üchisar ist eine bekannte, kleine Gegend in der türkischen Region Kappadokien und ebenso ein Teil der zentral gelegenen Provinz Nevsehir.
In dem kleinen Ort leben nur 1 000 Menschen.Die Entfernung von Üchisar nach Nevsehir beträgt etwa zehn Kilometer. Nach Ürgüp sind
es zwölf Kilometer und in Avanos gelangt man nach etwa zehn Kilometern.
Äußerst bekannt ist Üchisar aufgrund des sechzig Meter empor ragenden Burgberges, welcher auch als Wahrzeichen des Dorfes gilt. Darüber hinaus befinden sich im Burgfelsen zahlreiche unterirdische Durchgänge, in denen einst Menschen hausten. Allerdings gibt es in Üchisar ebenfalls einige Klöster aus dem byzantinischen Zeitalter, die sich ebenfalls in diesen Felsen befinden. Neben der Besichtigung der von Tufflandschaft umgebenen Gegend ist es für Touristen ebenso interessant durch diese Täler und Feenkamine in Üchisar zu wandern. Das Taubental, auf türkisch "Güvercin vadisi", ist ein idealer Ausgangspunkt dafür. Nach einer zweistündigen Wandertour gelangt man im gleichfalls touristisch begehrten Göreme.